Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

News

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

04.02.2014: CircleCount got a NEW Business Service Section

Passion vs. Business
As always in lifetime there are moments were you have make a decision and to give a commitment for your future life. We built up CircleCount because we realized, that this will be for sure a fun project. Full of passion, being proud to be in contact with the great Google+ community "everyday" and to exchange worldwide information and experiences. Balancing analysing figures, painting nice pages, understanding that design could have an effect and having a big eye on the servers in order not to make a big mess.
In the beginning of last year we realized, that we can only keep this project up, if we do an investment in order to provide for CircleCount an acceptable quality of service. Only possibility: rent new servers and give the money to the local German hoster. Yeah!

This was our moment. How can we cover the costs?
Google Ads works excellent but provide us not enough revenue to cover the server costs. We have not enough traffic www.circlecount.com/mediadata/, this is a fact today. Every week we receive emails from small online-marketing agencies. We benchmarked, made tests with 2 small online marketing agencies and understood that these online-marketing agencies are not performing 30% of the revenue, which we generate via Google Ads (interesting learning). We stopped the activities with the small online marketing agencies because we don't have the resources to do the communication and the handling. After our regular work we are taking care of CircleCount and we are only a handful of people… the nights are short ;-)
We know, if we would have 12 times more traffic, then some of the bigger agencies would be interested to catch the money for us.

Maybe comparable with the mission to a kid, balance between love and education-responsibility, we decided to provide a paid service to get a new server. Passion and fun vs. good quality of service. Today we are happy to announce our new "Business Service". We understand that we have a small Google+ target group, which is interested on further Google+ statistic information. Please check the description of our new "Business Service" below. We will be happy if you like this service and you can be sure, that the revenue will be spent into server infrastructure.

There are two different packages:

Business Service Export-Data
You will be able to export the data about your Google+ Page/Profile and work with that data wherever you want to. You will get these exported data also automatically via email, so that you won’t need to do anything to have your updated data.

Business Service CircleCount API
With the CircleCount API you will be able to get the data you want about your Google+ Page/Profile in the format you like. The API is completely customizable.

We are committed to you and it is important for us, that you understand, that all current CircleCount internet portal-services will continue and will stay free of charge!

In the future we plan on top, to provide to you a fee-based "premium" service where you can order very useful additional CircleCount services / features but this will not influence our "free of charge strategy" for CircleCount. We have to react and have to find new revenue streams because our advertising revenues are not covering the server- and hosting costs. In order to have CircleCount with an acceptable internet speed available we need to think also about money.

We keep the spirit up ;-)
Thank You!

 

25.05.2013: Heute sind wir mit einem neuen MashUp live gegangen.

frotspot ist ein open map mashup und soll alle kostenlosen / freien hotspots der Welt dokumentieren. Internet User sollen dabei helfen die frotspot Datenbank von frotspot mit Informationen zu füllen, so dass man später Weltweit in der Lage ist kostenlosen hotspots zu finden. Heute ist es nicht so einfach nach freien hotspots weltweit zu suchen und welche zu finden. Aus diesem Grunde verfolgen wir das Ziel alle diese Daten über eine intelligente Mashup-Lösung zu sammeln.

  • Für dieses Mashup wurde die Google Map Funktion genutzt
  • Auf google+ haben wir ein Profil erstellt, um eine direkte Kommunikation zu den frotspots Internet-Usern anzubieten (Link Info)
  • Eine frotspots API wird angeboten, um schneller Daten von freien hotspots zu importieren
  • Ein Suchfeld und eine Toolbox für die erweiterte Suche der frotspots (free hotspots) Können wir hier noch beschreiben, was die Toolbox kann?
  • frotspot ist ein kostenloser Service von everygain


 

09.05.2013: Artikel unseres Marketing Managers Nils Tschampel.

Heute hat unser CircleCount Marketing Manager Nils Tschampel einen Artikel über CircleCount.com veröffentlicht: CircleCount – Ihre Anstrengungen in Googles Sozialem Netzwerk zum Erfolg bringen

 

28.02.2013: Google+ Sign In - Wir sind mit CircleCount.com dabei!

CircleCount.com ist eines der ersten Projekte, das die neue Anmeldemöglichkeit von Google+ anbietet. Mit diesem Login kann man sich ganz einfach und ohne die Notwendigkeit einen Account zu generieren sich auf CircleCount anmelden und im persönlichen Bereich kostenlose Auswertungen und Analysen vom eigenen Profil erhalten.

Hierbei können das eigene Profil, die eigenen Seite oder auch die eigenen Communities analysiert werden. Unter anderem sind folgende Bereiche verfügbar:

Das Dashboard: ausführliche Statistiken der eigenen Beiträge, inklusive einer Analyse von Kommentare, Reshares und +1en

Die Follower Karte: die Darstellung der eigenen Follower auf einer Weltkarte

Die Favoriten: eine ganz einfache Möglichkeit Beiträge, die einem gefallen, als Favoriten zu kennzeichnen und schön gemeinsam darzustellen

Wir bedanken uns bei Google für diese tolle neue Möglichkeit des Google+ Logins!

14.01.2013: Der everygain Translator wird von mehr als 10.000 Benutzern eingesetzt!

Eine fünfstellige Zahl hat uns eine positive Überraschung beschert, als wir die Statistiken unserer Firefox-Extension überprüft haben. Der everygain Translator wird aktuell von 10.146 Benutzern eingesetzt. Weitere 1.880 Benutzer kommen in Chrome dazu.

Das sind wirklich tolle Zahlen und wir möchten uns bei jedem einzelnen Benutzer da draußen bedanken!

20.04.2012: Der Marketing Manager von CircleCount.com

Wir freuen uns, heute den neuen Marketing Manager für CircleCount.com Nils Tschampel vorstellen zu dürfen.

Mit diesem Schritt tritt ein weiteres Mitglied von CircleCount an die Öffentlichkeit und hat die vollste Unterstützung des gesamten everygain-Teams.

10.01.2012: 10.000.000 Profile im Index von CircleCount.com

Heute haben wir auf CircleCount.com den nächsten Meilenstein erreicht und das 10-Millionste Profil in unseren Index aufgenommen.

Wir freuen uns sehr darüber, wie gut sich dieses Projekt entwickelt hat und wie toll das Feedback ist, dass wir erhalten. Auch in diesem Jahr werden wir versuchen viele neue Funktionalitäten aufzubauen. Es bleibt also spannend!

01.10.2011: Relaunch von CircleCount.com

Nachdem wir von dem immer weiter steigenden Traffic überwältig wurden haben wir uns entschlossen CircleCount.com ein neues Design zu verpassen.
Das neue Design ist seit heute online und wir freuen uns über jedes Feedback (auf unserem Blog, auf unserer Facebook-Seite oder per Twitter).

12.07.2011: CircleCount.com im Blog des Forbes Magazines

Der Online Blog des Forbes Magazines hat unser Projekt "CircleCount" am 12. Juli 2011 in einem Artikel erwähnt und direkt verlinkt

"Within days of the launch of Google+, services like CircleCount popped up, allowing users to track which individuals had been added to the most Google+ circles."

Danke an Christopher Barger (THE SOCIAL MEDIA REPORT); http://blogs.forbes.com/christopherbarger/2011/07/12/google-digital-sneetches-and-getting-real-value-from-a-new-tool/

09.07.2011: CircleCount.com findet spannende Persönlichkeiten auf Google+

Es war letztendlich nur ein Frage der Zeit wann Google anfangen würde eine eigene Online Community als Konkurrenz zu facebook aufzubauen. Nun hat es Google vor wenigen Tagen realisiert mit dem Netzwerk Google+ und dem Feature Circles, welches Freunde und Profile intelligent verwaltet und dabei sehr transparent in der Lage ist, eine ordentliche Navigation zu präsentieren. Über Kreise können Profile segmentiert werden wie z.B. nur meine Freunde oder nur Profile welche ich einfach nur beobachten will. Mit dieser Rechtevergabe und der Anordnung von verschiedenen optischen Kreisen ist es aktuell noch übersichtlicher bei Google, gegenüber dem Konkurrenten facebook. Man muss dazu sagen, dass facebook mit der Profileinstellung eine ähnliche Rechtevergabe ermöglicht, jedoch nicht so schön aufbereitet wie bei Google+.

Google+ ist aktuell noch in einer BETA Phase. Das Netzwerk kann zwar vollständig genutzt werden jedoch nur in einem kleinen Benutzerkreis. Mit diesem ersten Start von Google+ Circles hat Google keine grosse Marketingmaßnahmen aktiviert. Dies lässt darauf schliessen, dass Goolge erst sehen wollte wie alles so läuft und ob deren Konzept gut ankommt. Mann bekommt in solch einer Phase Feedback von den Nutzern, kann Funktionen verbessern und Fehler eliminieren. Ein sehr standardisiertes Business Verfahren, wenn mann neue Services in den Markt schmeisst und dabei herausfinden will ob es sich technisch als sauber erwiesen hat und ob die Zielgruppe es interessant findet. Wenn beides passt, dann sind die Chance sehr hoch, dass damit Geld gemacht werden kann.

In dieser Phase, ohne dass Google Werbung für Google+ geschaltet hat, hat Boris Veldhuijzen van Zanten die öffentlich abrufbaren Informationen von Google+ ausgewertet und ein Ranking über die am häufigsten geklickten Personen erstellt. Also bekannte oder unbekannte Personen welche den Nutzer in deren Kreisen beobachten. Dabei ist herausgekommen, dass auf Platz 1 der Highscore Liste 47.000 Google+-Nutzer Mark Zuckerberg in ihren Circles eingetragen haben. Damit ist der Gründer von facebook und Konkurrent von Google auf dem Platz 1 der meist verfolgten Personen im Google+ Netzwerk.

Eine kleine Sensation, die Boris Veldhuijzen van Zanten mit seiner Website http://socialstatistics.com/ aufgedeckt hat.

Interessant dabei, dass die New York Times am 5. Juli einen Artikel dazu geschrieben hat und Google+ Circles mit einem Schlag weltbekannt geworden ist. Hauptsächlich durch die Tatsache dass Mark Zuckerberg auf Platz 1 des Rankings gelandet ist. Damit sehen wir auch einen interessanten Effekt, wie ein Produkt bekannt gemacht werden kann, ohne viel Geld zu investieren. Mark Zuckerberg hat mittlerweile über 77.807 "followers" und 69 "following" (Profile die er in seinen Kreisen verfolgt).

Wir kannten Boris und seine Seite vor dieser Aktion nicht, aber wir haben zeitgleich die gleiche Idee umgesetzt: CircleCount.com
Diese liefert ähnliche, aber ausführlichere Ergebnisse und wir sind glücklich darüber, mit so einem kleinen Team, auf der Welle der Zeit reiten zu können und Spass dabei haben.
Check out: www.circlecount.com

 

27.06.2011: everygain Translator auch für Google Chrome verfügbar

Der everygain Translator ist nun auch für Google Chrome in Version 0.1 verfügbar.

Er steigt mit einer kleinen Versionsnummer ein, da wir noch ein paar Funktionen ergänzen möchten. Die Basis-Funktionalität des Übersetzens funktioniert aber wie bisher in der Firefox-Erweiterung gewohnt einfach und schnell.

Probiere selbst den everygain Translator als Chrome Erweiterung aus. Mehr...

 

15.06.2011: everygain Translator lernt BINGlisch

Unsere beliebte Firefox-Erweiterung everygain Translator ist in Version 1.1 erschienen und kann jetzt neben der Hilfe von Google auch mit der Hilfe von Bing übersetzen. Zusätzlich wird auch jede Einzelwort-Übersetzung direkt mit Wikipedia verlinkt, so dass man noch über den unbekannten Begriff erfahren kann.

Nach einer Ankündigung von Google soll die "Google Translate API" zum Ende des Jahres eingestellt werden. Dies bedeutet für bestimmte Projekte von everygain, dass sie in der aktuellen Form nicht weitergeführt werden können.
Der everygain Translator z.B. nutzt die API von Google, um Übersetzungen direkt innerhalb des Firefox auf jeder beliebigen Seite durchzuführen. Mit über 13.000 Benutzer ist dieses Projekt das erfolgreichste Projekt von uns, das die Translate API verwendet.
Damit diese Benutzer auch weiterhin zufrieden sind, haben wir jetzt schon reagiert und den everygain Translator um die Option erweitert, die Übersetzungen mit Hilfe der Bing Translator API zu erhalten. Damit ist diese Firefox-Erweiterung nicht mehr abhängig von Google.
Google hat mittlerweile zwar schon angekündigt, aufgrund der vielen Kritiken, die Google Translate API nicht vollständig einzustellen sondern zukünftig kostenpflichtig zu machen. Dies ist allerdings für den everygain Translator keine Alternative. Unsere Firefox-Erweiterung ist kostenlos und enthält auch keine Werbung. Das soll sich auch in Zukunft nicht ändern.
Mehr...

 

17.04.2010: songcheckr.de wird ein everygain-Projekt

Nach langen Verhandlungen (naja, das hätte man sich eigentlich nicht leichter vorstellen können) wurde songcheckr in der everygain-Familie aufgenommen. Mehr...

 

08.04.2010: MeineQuellen.de, das wohl erste everygain-Projekt, zieht endlich auch in das Portfolio ein

Hinter MeineQuellen.de verbirgt eine kostenlose online Literaturverwaltung mit der Du alle Deine Bücher, aber auch alle ausgeliehenen Bücher und Zeitschriften, verwalten kannst. Mehr...

 

22.02.2010: Der everygain Translator kommt nun auch in Deinen Firefox

Wir wollen Dir das Internet verständlicher machen und haben mit Hilfe von Google ein Plugin für den Firefox entwickelt, das Dir mit einem Klick jeden beliebigen Text auf jeder beliebigen Seite übersetzen kann. mehr...

 

21.11.2009: bugaword.com ärgert die Übersetzungsmaschinen

Mit bugaword.com startet ein weiteres everygain-Projekt, dass den Spaß im Netz erhöhen möchte.

Automatische Übersetzungen helfen hierbei dem Spaß auf die Sprünge mehr...

 

01.05.2009: lalaSearch.de erblickt das Licht der Welt.

lalaSearch.de vereint die MP3s von Amazon und das Musik-Wissen von lastFM auf einer Seite.

Dieses Projekt findet für Dich die Musik, die Du hören willst! mehr...

 

01.03.2009: beamTo.net beamt sich ins www.

Mit beamTo.net stellen wir uns eigenen Url-Verkürzungs-Dienst online.

Bisher haben wir ihn nur intern für unseren Twitter-Account von NoMarketPlace.com genutzt, aber da er momentan kaum Ressourcen verbraucht, kriegt beamTo.net eine eigene Website und darf von jedem frei genutzt werden. mehr...

 

10.01.2009: everygain kriegt seine eigene Homepage.

Endlich haben wir unseren Web-Auftritt online geschaltet. Hier gibt es dann Infos rund um alle neuen Projekte.

Das Design wird noch überarbeitet, es geht erstmal aber darum die Domain vernünftig zu nutzen.

 

15.12.2008: mapssage.com wird als drittes Projekt von everygain live geschaltet.

mapssage.com bringt Deine Nachricht auf die Weltkarte.

Dieses Mashup bedient sich der Google Maps API und bringt Nachrichten auf eine ganz neue Art und Weise um die Welt. mehr...

 

01.07.2008: NoMarketPlace.com wird als zweites Projekt von everygain live geschaltet.

NoMarketPlace.com ist eine Produkt-Suchmaschine für Amazon mit einer Besonderheit. Hier werden nur Produkte angezeigt, die von Amazon direkt und nicht über Drittanbieter verkauft werden.

Die Motivation für dieses Projekt kam aus dem hohen Bedarf, der im näheren Bekanntenkreis signalisiert worden ist. mehr...

 

26.06.2008: everygain feiert seinen Gründungstag.

Es ist endlich soweit: Der Grundstein von everygain ist gelegt!

Ab heute ist es offiziell. Die bisher realisierten Projekte bekommen ihren rechtmäßigen Besitzer und die zukünftigen Projekte eine gesunde Basis.

 

01.06.2008: Die ersten everygain-internen Gespräche laufen.

Die zwei Gründer kennen sich schon sehr lange, aber endlich packen sie ihr jahrelanges Vorhaben ernsthaft an. Aus den vielen Ideen, die in ihrer Freundschaft gemeinsam entstanden sind, sollen jetzt handfeste Projekte werden.

Die Idee der GbR entsteht also im Sommer 2008. Es bedeutet zwar einiges an Arbeit, da viel organisiert und recherchiert werden muss, aber das Ganze ist auch mit sehr viel Spaß verbunden.